Fischöl für mehr Gesundheit

pill-316600_640

Zu Beginn des Frühlings ist der Bedarf an Vitaminen, Omega-3-Fettsäuren und Mineralstoffen besonders groß.
Kinder bekamen von ihren Eltern früher häufig Lebertran zu trinken, um ihren Stoffwechsel anzukurbeln sowie ihr Wachstum und ihre Gesundheit zu befördern. Nicht wenige Kinder mussten besonders oft und viel Lebertran schlucken, wenn sie etwas schwächlich waren. Damals bauten Eltern nur auf Erfahrungswerte früherer Generationen, weil sie selbst schon dieses nicht besonders vorteilhaft schmeckende Fischoel trinken mussten. Heute gibt es aber eindeutig Erkenntnisse, wie gesund und heilsam Fischoel wirkt.
Schon 1944 erkannte der britische Biochemiker Dr. Hugh Sinclair, dass die in Kanada lebenden Eskimos kern gesund waren und kaum an Herz- und Kreislaufbeschwerden litten. Zunächst hielt er dies für paradox, da Eskimos sehr fettreich essen, aber kaum Obst und Gemüse bekommen. Sinclair vermutete richtig, dass die fischreiche Nahrung der Grund für ihre ausgeprägte Gesundheit sei.
Erst in den 1970er Jahren wurde das Phänomen gründlich untersucht. Heute weiß man, dass der starke Anteil an Omega 3 Fettsäuren in den Speisen der Eskimos sehr Gesundheit fördernd wirkt.
Menschen, die zwei bis drei Mal in der Woche fetten Fisch essen, sind gerade deswegen gesünder als Menschen, in deren Ernährungsplan Fisch fehlt.
Um eine ausreichende und dauerhafte Einnahme von Omega-3-Fettsäuren gewährleisten zu können, wurden spezielle Fischöl Präparate entwickelt. Es sind Kapseln mit einem hochwertigen Fischoel, die nicht wie Lebertran unangenehm schmecken und die als Nahrungsmittelergänzung regelmäßig genommen werden sollten.
Omega 3 Fischöl Kapseln sollten täglich eingenommen werden. Sie tragen wesentlich dazu bei, das Gefäßsystem zu heilen und gesund zu halten, Erzündungen abzubauen, Optimismus und Lebensfreude wieder her zustellen. Sie wirken sogar den schädlichen Wirkungen diverser Schadstoffe aus der Umwelt entgegen.
Omega 3 Fischöl Kapseln sollten deshalb auch nicht nur therapeutisch eingesetzt werden, sondern vor allem vorbeugend gegen Mangelernährung und zur Beförderung einer gesunden, ausgewogenen Ernährung.

You may also like